kontakt 26px       facebook 26px       twitter 26px       youtube 26px      flickr1 26px  
Service-Hotline: +49 (0) 3682 / 482840

"Persönlich engagiert für Zella-Mehlis" - Susen Renner, Hotel Waldmühle

 

 P1010184 Kopie

 

Hallo Frau Renner, schon im Voraus vielen Dank für das Gespräch. Bitte stellen Sie sich erst einmal selbst kurz vor!

Ja gerne. Mein Name ist Susen Renner und ich bin 38 Jahre alt. Gebürtig stamme ich aus Zella-Mehlis. Ich bin verheiratet und habe eine 10-jährige Tochter.

Wie würden Sie sich selbst beschreiben? 

Ich bin lebenslustig, froh und zu Hause sowie an der Arbeit voller Ideen.

Was ist Ihnen wichtig im Leben?

Im Vordergrund steht dabei natürlich die Gesundheit meiner Familie und meiner Mitmenschen. Aber auch Glück und Zusammenhalt misse ich nur ungern.

Was hat Sie dazu bewegt, in der Hotelbranche zu arbeiten? Wie kam es dazu?

Das ist ganz einfach. Da meine Eltern seit 1984 das Hotel geleitet haben, bin ich hier groß geworden. Obwohl mein erster Berufswunsch Altenpflegerin war, schlug ich meine Karriere im Hotelwesen ein. Zunächst absolvierte ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau in Bad Kissingen. Nachdem ich in verschiedenen Hotels in diversen Abteilungen aktiv war, kehrte ich 2002 zurück nach Thüringen. In Erfurt besuchte ich die Hotelfachschule, so dass ich 2004 als Geschäftsführerin in das „Hotel Waldmühle“ einsteigen konnte.

 

Welche Geschichte verbirgt sich hinter der „Waldmühle“?

Eine sehr lange. Das Gebäude wurde bereits 1892 erbaut und unter anderem zunächst durch das Städtische Krankenhaus Zella-Mehlis als Isolier- und Infektionsabteilung genutzt. 1992 wurde das Haus dann nach einem achtmonatigen Umbau von meiner Familie gekauft und als 3 Sterne Hotel mit 38 Zimmern eröffnet. Anfang der 2000er kam es zur Errichtung eines Streichelzoos, zur Schaffung von Tagungsräumen und einer Saunalandschaft. Erst kürzlich (Ende Juli) konnten wir unser 25-jähriges Jubiläum feiern und auch die Umbauarbeiten unseres Restaurants und unserer Küche sind nun fertiggestellt. Wir verfügen jetzt über 110 Sitzplätze.

Was zeichnet ihr Hotel aus? Warum lohnt sich ein Besuch?

Die Thüringer Küche, wie die Klöße, unsere herrliche Lage im Thüringer Wald aber auch die Herzlichkeit im Hotel machen unser Haus einzigartig. Wir sind ein Haus mit Herz, „wo Gäste zu Freunden werden“ (Slogan des Hotels).

Gibt es in Ihrem Hotel Karrieremöglichkeiten für junge Menschen?

Allerdings. Sowohl Praktika als auch Ausbildungen im Hotellerie-Bereich sind bei uns möglich. Berufe wie Koch, Restaurantfachfrau/mann oder Hotelfachfrau/mann kann man im schönen Lubenbachtal erlernen. Aktuell haben wir einen auszubildenden Koch, der sich im zweiten Lehrjahr befindet.

Wie wirken sich Großevents, wie der Biathlon-Weltcup oder der Rennsteiglauf, auf ihr Unternehmen aus?

Natürlich sind wir, wie viele andere Unterkünfte, zu diesen Veranstaltungen ausgebucht. Beim Rennsteiglauf harmonieren alle im Hotel wie eine große Familie. Für alle Läufer erstellen wir eine extra Speisekarte und legen die Mahlzeiten so, dass unsere Gäste optimal vorbereitet in ihren Wettkampf starten können. Zum Biathlon organisieren wir unsere traditionelle Hüttenparty. Auch bieten wir gemeinsam mit einem Busunternehmen einen Shuttle an, welcher die Fans bequem ins Stadion nach Oberhof transportiert.

Wenn Gäste danach fragen, was empfehlen Sie in Zella-Mehlis und warum?

Das kommt erst einmal auf die Bedürfnisse des Gastes an. Aber an sich empfehle ich Vieles, da viele Einrichtungen und Bauwerke in Zella-Mehlis lohnenswert sind. Jedoch zeige ich den Gästen oftmals meine selbst ausgedachte Route durch den Ort. Mit „Susens Stadtrunde“ werden alle bekannten Anlaufstellen besucht. Oftmals muss ich den Gästen aber einen Besuch unserer Stadt erst einmal ans Herz legen, da andere Ausflugsziele in Thüringen für sie von höherer Bedeutung sind.

Was wurde in der Stadt Zella-Mehlis bisher erreicht, worauf Sie stolz sind?

Die positive Entwicklung der Infrastruktur in den letzten Jahren stellt mich sehr zufrieden. Vor allem die Spielplätze, die große Anzahl an Sitzmöglichkeiten, die Sportstätten, wie die Mehrzweckhalle oder der Sportplatz „Alte Straße“,und auch die städtischen Museen machen einen als Zella-Mehliser sehr stolz.

 

Ein paar Worte zum Schluss (an die Besucher ihres Hotels/für die Zukunft…):

 Zella-Mehlis verbindet!

 

Das Interview führte Philipp Keith im Rahmen seines dualen Studiums Marketing Management.

 

Zum Seitenanfang

Stadtverwaltung Zella-Mehlis

Touristinformation
Louis-Anschütz-Straße 28
98544 Zella-Mehlis
Thüringen, Deutschland

 

Telefon: +49 (0) 3682 - 48 28 40
Fax: +49 (0) 3682 - 48 71 43
E-Mail: touristinfo@zella-mehlis.de
 

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 10-18 Uhr
Sa. 10-12 Uhr

    

Weiterführende Informationen zum Datenschutz siehe:
Datenschutzhinweise